Leitgedanken der pädagogischen Arbeit

 

Unser Bild vom Kind - die Bedürfnisse der Kinder

 

Kinder kommen mit vielfältigen Potenzialen auf die Welt. Diese Talente und Fähigkeiten können sie aber nur entfalten, wenn sie von Anfang an Beziehungen zu vertrauten Menschen aufbauen können und eine anregungsreiche Umwelt erfahren.

Dem Kind bieten wir vielfältige Möglichkeiten und Bedingungen, damit es seine Umwelt und Mitmenschen besser kennenlernt.

Wir unterstützen es in seinen Bedürfnissen und geben ihm Raum und Zeit eigenständig zu handeln und zu lernen.

Um Informationen zu verstehen, zuzuordnen und zu assoziieren, schaffen wir für das Kind vielseitige Wahrnehmungsmöglichkeiten und geben Hilfestellungen.

Wir stehen nicht über dem Kind, sondern stärkend hinter ihm. Wir beobachten, beraten und begleiten es und lassen Fehler zu.

Es ist uns ein Anliegen, das Kind dabei zu unterstützen, dass ihm die Freude am Spiel, Tun, Erzählen, Denken, Lernen, Verstehen und an seiner Kreativität erhalten bleibt.

 

 

unsere Hauptziele der pädagogischen Arbeit

 

sind die Förderung von:

 

#   ICH - Kompetenz

 

#   SOZIAL - Kompetenz

 

#   SACH - Kompetenz

 


Da sich die drei Kompetenzen in ihrem Inhalt vermischen, Grenzen wir die einzelnen Förderbereiche nicht ein. Sie beinhalten:

 

@ Eigenständigkeit und Eigenaktivität (weiter) entwickeln

@ Mitbestimmung leben und lernen

@ Geschlechterrollen erkennen, annehmen und entwickeln

@ Integration fördern und Ausgrenzung verhindern

@ Beteiligung fördern z.B. durch Mitbestimmung

@ Interessen fördern und vertiefen

@ Orientierung geben und Anreize für Selbstbildung schaffen

@ Verantwortlicen Umgang mit Medien lernen

@ Wissen erweitern durch Forschen und Experimentieren